• Antragssumme 5.500,00 €

IFAK e.V.

Beschreibung

Einen zentralen Anteil bei der Radikalisierung gerade bei Minderjährigen und jungen Erwachsenen macht das Internet aus.
Das Projekt setzt dort mit sozialer Gruppenarbeit, Medientrainings und der Erstellung eines eigenen Youtube-kanals an. Jugendliche bekommen dort die Möglichkeit sich selbst zu präsentieren, Beiträge zu erstellen, aber auch mit Youtube-Stars und bekannten
Persönlichkeiten zu arbeiten.

Das Projekt „Wir stark im Netz- Youth for democratic society“:
Einen zentralen Anteil bei der Radikalisierung gerade bei Minderjährigen und jungen Erwachsenen macht das Internet aus.
Die Entwicklung die das Internet gerade durch das Web 2.0 (Interaktive & kollaborative Elemente des Internets (Social-Media): Soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter, Instagram & Media-SharingPlattformen wie Youtube oder tune.pk) genommen hat führt auch im Bereich der salafistischen Propaganda und Rekrutierung zu einer wesentlichen Rolle.
Hinzu kommen sogenannte „Da’wa-Seiten“ welche stark auf die Jugendliche Zielgruppe ausgerichtet sind und anders als die Moscheegemeinden und Familiensysteme klare und einfache Antworten auf Fragen der Jugendlichen geben welche sonst auch tabuisiert werden: Alkoholkonsum, Sexualität, Drogen, Tätowierungen, Konsum von Pop-Musik, Umgang mit Schminke etc.
Schnell erfolgt auch hier eine Anleitung zum Umgang mit sogenannten Kuffar (Ungläubigen). Einschlägige Prediger haben hohe Klickzahlen und Likes auf Facebook, Youtube und anderen Plattformen.
Das Projekt setzt dort mit sozialer Gruppenarbeit, Medientrainings und der Erstellung eines eigenen Youtube-kanals an. Jugendliche bekommen dort die Möglichkeit sich selbst zu präsentieren, Beiträge zu erstellen, aber auch mit Youtube-Stars und bekannten Persönlichkeiten zu arbeiten.   Der Träger:
Die IFAK ist ein anerkannter freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und Migrationssozialarbeit. Als eine multikulturelle Selbstorganisation leistet die IFAK seit 43 Jahren vielfältige Integrationsarbeit in Bochumer Stadtteilen. Förderung:
Das Projekt ist teilweise über Demokratie Leben finanziert. Uns fehlen allerdings Gelder um mögliche Prominente Youtube Stars zu einer Zusammenarbeit zu gewinnen und Workshops bspw. mit den "Datteltätern" durchzuführen. Hier erhoffen wir uns eine Mlöglichkeit diese wichtigen Multiplikator*innen zu gewinnen.

Bilder


Antragsteller

IFAK e.V.
Engelsburger Straße 168

Antragssumme

5.500,00 €

VR-Förderprogramm

Mit dem VR-Förderprogramm unterstützt die Volksbank Bochum Witten eG Vereine und gemeinnützige Projekte vor Ort.


VR-Förderprogramm
Volksbank Bochum Witten eG
Universitätsstraße 70
44789 Bochum

Telefon: 0800 44499000
E-Mail: Aktivieren Sie JavaScript um den geschützten Inhalt zu sehen.