• Antragssumme 2.465,00 €

Psychosoziale Hilfen Bochum e.V.

Beschreibung

10 bis 15 Menschen mit einer chronischen psychischen Beeinträchtigung wollen eine fünftägige Gruppenfahrt an die Nordsee machen. Sie alle sind Klienten der Tagesstätte für Menschen mit psychischen Behinderungen. Ziel der Gruppenfahrt ist es, die seelische Gesundheit durch einen heilsamen „Tapetenwechsel“ zu fördern.  Durch diese Urlaubsfahrt soll die soziale Teilhabe ermöglicht und die Lebensqualität für Menschen mit einer psychischen Behinderung verbessert werden. Normalität soll außerhalb unserer Institution gelebt werden.

Die Tagesstätte für Menschen mit psychischen Behinderungen in Bochum Langendreer besteht seit 1999. Träger ist der Verein „Psychosoziale Hilfen Bochum e.V. “, der außer der Tagesstätte eine Reihe weiterer Einrichtungen im gemeindepsychiatrischen Versorgungsverbund betreibt. Die Tagesstätte ermöglicht die soziale Eingliederung und die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft. Das Angebot der Tagesstätte zielt darauf ab, die Klienten emotional, kognitiv und sozial zu fördern, um die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft dauerhaft zu erreichen. Ziel ist es, dazu beizutragen den gesundheitlichen Zustand zu stabilisieren und zu verbessern und dadurch möglicherweise psychiatrische Krankenhausaufenthalte zu verringern oder zu vermeiden. Ziele des Projekts Das Projekt „ Frischer Wind für die Seele“ soll dazu dienen, die gesellschaftliche Teilhabe auch institutionsübergreifend zu fördern und einen Transfer der bereits geförderten oder wiederbelebten Ressourcen in die Welt außerhalb der vier Wände der Tagesstätte zu ermöglichen. Gesellschaftliche Barrieren sollen überwunden werden. Durch die Gruppenfahrt soll der Stigmatisierung von Menschen mit Behinderung entgegengewirkt werden und eine institutionsübergreifende Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ermöglicht werden, unter dem Motto: „Frischer Wind für die Seele“. Ziel der Gruppenfahrt ist es, die seelische Gesundheit durch einen heilsamen „Tapetenwechsel“ zu fördern. Schon seit Jahren besteht der Wunsch, eine gemeinsame Fahrt durchzuführen. Viele Klienten waren noch nie in ihrem Leben in einem Urlaub oder sind durch die Krankheit so beeinträchtigt und isoliert, dass sie neben den fehlenden finanziellen Möglichkeiten auch ohne die Unterstützung durch die Tagesstätte eine Fahrt an die Nordsee nicht ermöglichen könnten.  Geplant ist eine fünftägige Gruppenfahrt an die Nordsee. Der geplante Reisetermin ist der Herbst 2019. Dafür sollen Ferienhäuser angemietet werden. Neben den Klienten sollen zwei Mitarbeiter der Tagesstätte teilnehmen. Die Fahrt soll mit Kleinbussen bewältigt werden. Vor Ort ist  Selbstverpflegung geplant. Die Gruppenfahrt soll mit den Klienten nach ihren Wünschen organisiert und strukturiert werden.

Bilder


Antragsteller

Psychosoziale Hilfen Bochum e.V.
Ovelackerstr. 5

Antragssumme

2.465,00 €

VR-Förderprogramm

Mit dem VR-Förderprogramm unterstützt die Volksbank Bochum Witten eG Vereine und gemeinnützige Projekte vor Ort.


VR-Förderprogramm
Volksbank Bochum Witten eG
Universitätsstraße 70
44789 Bochum

Telefon: 0234 3334999
E-Mail: Aktivieren Sie JavaScript um den geschützten Inhalt zu sehen.