• Antragssumme 2.000,00 €

Förderverein der Willy-Brandt-Gesamtschule

Beschreibung

Wehrt den Anfängen!“- Chancen für Völkerverständigung nutzen! Unser Zusammenleben im Ruhrgebiet ist immer mehr von unterschiedlichen Wertvorstellungen bestimmt. Wie können wir dennoch für ein respektvolles Zusammenleben auf Basis der Menschenrechte sorgen und kulturelle Unterschiede wertschätzen? Wir wollen aus der Geschichte lernen! Schüler*Innen sollen durch eine NS-Gedenkstättenfahrt ins ehemalige KZ Buchenwald bei Weimar die Möglichkeit haben, die brutalen Auswirkungen des menschenverachtenden Rassismus in Form des Holocaust am authentischen Ort zu spüren.     

TeilnehmerInnen: Projektkurs Geschichte Q1 (12. Jg.) plus weitere Freiwillige der Q1 (maximal 20 SuS + 2 Begleitpersonen) Teilnahme-Voraussetzung: Freiwilligkeit; TN am Projektkurs Q1 haben Vorrang, TN verpflichten sich an vorbereitender und nachbereitender Veranstaltung teilzunehmen sowie inhaltliche Beiträge für die GSF (z.B. Referate ) bei zu steuern
  Vorbereitung der Gedenkstättenfahrt (GSF): - Erarbeitung im Stadtarchiv und an Originalschauplätzen zum Thema Zwangsarbeit und Judenverfolgung in Bochum - Besuch der Steinwache Dortmund, Schwerpunkt: Widerstand und politische Gefangene - inhaltliche und organisatorische Vorbereitung in der Schule: Verhalten in einer Gedenkstätte des Nazi-Terrors, Umgang mit psychisch belastenden Situationen - zu den Programmpunkten Erstellung von Referaten seitens der Schüler*innen   Gedenkstättenfahrt (GSF) der Q1 der Willy-Brandt-Gesamtschule Bochum nach Weimar und Erfurt - Programmverlauf im Mai 2019 -   1.Tag (6.5.): Anreise mit der DB kurze Einführung in das Thema vor Ort, Stadterkundung durch das bürgerliche Weimar von Goethe und Schiller. Thematische Einführung zur Gedenkstätte Buchenwald 2.Tag (7.5.): 10.00 Stadtführung durch das Weimar der NS-Zeit: Wie war ein Lager in solcher Nähe zur Bürgerstadt von Goethe und Schiller möglich? 13:30 Einführungsfilm in der Gedenkstätte 14:00 – 16:30 Führung über das Lagergelände der Gedenkstätte Buchenwald und Kleingruppenarbeit in der Ausstellung
  3.Tag (8.5.): Zusammenstellung der vorläufigen Arbeitsergebnisse mit Präsentation; Besichtigung des Gestapo-Kellers und des Gau-Forums in Weimar, ggf. Rundgang zu Weimarer Klassik bzw. Bauhaus (Jubiläumsjahr!)
  4.Tag (9.5.): Fahrt nach Erfurt zur Ausstellung von Topf & Söhne, den Ofenbauern von Auschwitz 10:00 - 13:30 Uhr Projekt "Arbeit und Verantwortung" nachmittags: das jüdische Erfurt mit alter Synagoge und Museum
  5.Tag (10.5.): Gesamtauswertung und Reflexion; Rückfahrt mit der DB
  - geplant sind allabendliche Reflexionen zur Aufarbeitung und Thematisierung von emotional belastenden Situationen - mögliches Endprodukt und Ziel des Projektes: Erstellung einer Projektmappe und Präsentation für den 10. Jahrgang der Sekundarstufe I der WBG Bochum  

Bilder


Antragsteller

Förderverein der Willy-Brandt-Gesamtschule
Wittekindstr. 33

Antragssumme

2.000,00 €

VR-Förderprogramm

Mit dem VR-Förderprogramm unterstützt die Volksbank Bochum Witten eG Vereine und gemeinnützige Projekte vor Ort.


VR-Förderprogramm
Volksbank Bochum Witten eG
Universitätsstraße 70
44789 Bochum

Telefon: 0234 3334999
E-Mail: Aktivieren Sie JavaScript um den geschützten Inhalt zu sehen.